“Eimol Prinzessin zo sin” – diese Idee ließ Nina Trost seit 1996 nicht mehr los

29.11.2014

Als Nina Trost 1996 ihre Eltern Heio I. und Gerhild I. als Adjutantin im Mertener Karneval begleitete, war sie total begeistert. „Da kam mir der Gedanke, selbst einmal Prinzessin in Merten zu werden.” Nach einigen Zwischenstationen ergriff die Idee 2012 vollends von ihr Besitz, als sie bei Frank I. (von Bornstädt) erneut als Adjutantin das närrische Treiben genossen hatte. „Nun ließ mich der Wunsch nicht mehr los und ich meldete mich bei der Dorfgemeinschaft.” Obwohl es bisher keine Soloprinzessin in Merten gegeben hatte, nahm diese die Offerte an. Und so wurde aus Nina Trost Nina I., dem närrischen Volk vorgestellt am 15. November.
Sie wurde 1980 in der Karnevalsmetropole Köln geboren. Aufgewachsen in Merten, arbeitet sie seit 2002 in der Buchhaltung der Stadtwerke Hürth. Ihre Hobbys sind Lesen, Skifahren sowie das sich mit Freunden Treffen. Und insbesondere natürlich der Spielmannszug Merten, dem sie bereits 1989 beigetreten ist, in dem sie Flötistin ist und den sie nun närrisch repräsentiert. Erste karnevalistische Erfahrungen sammelte sie in der Gruppe „De Danzbäre”.
Als Prinzenführer steht ihr Volker Funk und als Adjutant Michael Schäfers zur Seite. Als Gefolge werden sie Hildegard Funk, Bianca Jakubowski, Eva Lotz, Uschi und Helmut Pingel, Renate und Dieter Raths, Gerhild Trost sowie Rosemarie und Karl Windeck begleiten.
„Nicht Dreigestirn, nicht Prinzenpaar, eine Prinzessin regiert die Narrenschar.” Mit ihrem Sessionsmotto bringt Nina I. klar zum Ausdruck, dass sie auch als Einzeltollität alle damit verbundenen Pflichten närrisch wahrnehmen wird. Wer sie kennt, weiß, dass sie ihre Aufgabe mit Bravour erledigen wird und tolle Tage auf die Bornheimer Narren zukommen werden.
Die Proklamation findet am 10. Januar 2015 im Festzelt auf dem Mertener Dorfplatz statt. Dort werden unter anderem die Poppelsdorfer Schloss-Madämchen und Schloss-Junker, das Kendenicher Männerballett, Die Cöllner und Olaf Henning für Stimmung sorgen. Ein weiterer Höhepunkt ist der 5. Kinder-Tollitäten-Treff am 11. Januar. Ganz Merten ist dann beim Veilchendienstagszug (17. Februar) aus dem Häuschen. Weitere Informationen: www.dg-merten.de (WDK)

Quelle: http://www.ortszeitungen.de/rmp/DxMLW?Template=./Templates/idx.tpl&Orte=&rubriken=0&Rubrik=&Art=2410835&Archiv=&exakt=